Funkstunde - Extrablatt - das Neueste von Gestern
 
 
Monsieur Faultier
Monsieur Faultier

Liebe Freunde der Funkstunde,

 

so nicht, jedenfalls nicht bei uns! Monsieur Faultier lassen wir weiter schlummern....

 

Es erreichten uns besorgte Nachfragen, wann die nächste Illustrierte Funkstunde erscheint?

 

Antwort: Es lag nicht am Liegestuhl!

 

Versprochen, sie ist in Arbeit und kommt bald heraus.

 

Unser kleiner Saal hat alle Kräfte gebunden.

Saal der Funkstunde im Bau
Saal der Funkstunde im Bau

Zum Winter soll es mit ersten Konzerten losgehen, wir hoffen auf  Ihr/Euer zahlreiches Erscheinen.

 

Es sei hier schon verraten, dass in der nächsten Zeitung eine klassische Anlage von Klein und Hummel im Mittelpunkt stehen wird.

 

Und eine Geschichte zur allgemeinen Überflutung mit Wegwerfmusik und den damit gemachten üblen Geschäften wird zu finden sein, siehe auch dazu die Eilmeldung am Ende des Extrablatts.

 

Und der Pisa-Test für unsere ach so intelligenten neuen Autos wurde jüngst vom Gericht entschieden, über das Ergebnis werden Sie vor Vergnügen "wiehern"!

 

Kennen Sie schon unseren  "James Bond der Wissenschaften"?

 

...Es gibt eben doch neues Lesefutter, und zwar auf der Funkstunde-Seite.

Da wäre die etwas umfassendere Geschichte des Freiherren Hans-Karl von Willisen, die nicht ohne ist.

Würzburg und Freya in Cavalese Sommer 1944
Würzburg und Freya in Cavalese Sommer 1944

Spätestens bei den 3 Buchstaben TAB wissen Sie, um wen es geht. Tonographie Apparatebau Wuppertal mit ihren Vorläufern GEMA und MWL war unser großes Thema, zum ersten Mal so ausführlich übrigens im Web.

 

Und für lange Abende im Herbst: Große Teile des RIAS Bandarchivs der Sendereihen von John Hendrik (Klingendes Amerika, Club 18, Heute so beliebt wie damals, Richard Tauber) sind erfaßt und nachzulesen unter der Rubrik TONTRÄGER. Selbstverständlich stehen sämtliche Titel zur Verfügung.

 

Zum Schluß eine Eilmeldung, mit der wir nicht bis zur Zeitung warten wollen: WIR fühlen uns schon seit langer Zeit vom alltäglichen Musikmüll, der uns im Alltag, oft sogar widerrechtlich, überflutet, mehr als genervt! Es ist unerträglich, vom Supermarkt bis zum "stillen" Örtchen, von rücksichtslos aufgedrehten Autoradios bis zur Kneipe zwangsbeschallt zu werden! Tucholsky: "DIE OHREN HABEN KEINE LIDER!"

 

Die Kulturhauptstadt Linz hat eine überfällige  Initiative gestartet, bitte nachlesen unter www.hoerstadt.at .   MITMACHEN und dafür WERBEN!  

 

 

 

Ihre/Eure Monika Wersche und Johannes Brüning

Hier stehen Infos zum Newsletter